___inselvormsi


Vormsi 

Vormsi befindet sich zwischen der Insel Hiiumaa und dem Festland.Mit einer Fläche von 92 Quadratkilometern ist sie die viertgrößte Insel in Estland. Die Bezeichnung Vormsi wurde von ihrem deutschen Namen „Worms“ oder ihrem schwedischen Namen „Ormsö“ (die beiden bedeuten „Schlangeninsel“) abgeleitet.Historisch wurde Vormsi von den Küstenschweden bewohnt und vor dem II. Weltkrieg lebten über 2500 Menschen auf der Insel. In der Zeit der sowjetischen Okkupation war Vormsi eine geschlossene Grenzzone, in die Besucher nur mit einer behördlichen Erlaubnis einreisen durften und in der es streng verboten war zur See zu fahren.

_________________

 

Auf der Insel sind nur wenige Kilometer Teerstraßen, meist schön besfestigte Pisten, Waldwege.Wer Ruhe und Natur pur sucht ist hier bestens aufgehoben.

______________

 

Es gibt einige Unterkünfte, sehr einfache preiswerte, aber auch westlichen Standart zu erschwinglichen Preisen. Ich hatte mir diese Unterkunft, mit Traumhaften Meerblick ausgesucht. Man kann in diesem Haus wohnen, eine Hütte anmieten, aber auch zelten ist möglich.

_______________

 Meine Ankunft auf Vormsi.

____________

Die Insel, ein Naturparadies.

___________________

 

Die Ruhe der Insel steckt an, man fühlt sich um viele Jahre zurück versetzt.

_________________

 

Schöne Wege führen in jede "Ecke" der Insel.

_____________

 

Der Friedhof Vormsi, der neben der St. Olai-Kirche in Vormsi liegt, ist einer der einzigartigsten und eigentümlichsten in Estland. Im älteren Teil finden Sie eine Menge Keltenkreuze aus Kalk- und Sandstein, es sind über 330 Keltenkreuze und viele Kreuze mit der herkömmlichen Gestalt erhalten geblieben.

_____________ 

 

Friedhof Vormsi.

________________

  

Findlinge sieht man oft.

__________________

 

Sonnenuntergang ende Mai erst gegen 23 Uhr.

_______________________________

 

Home

 

Hier geht die Reise weiter...